Hilfe

Einführung: Server, E-Mail Adressen, Domains, URLs und Co

Für viele ist der Weg ins Internet wie ein Sprung ins kalte Wasser. Wir versuchen Ihnen hier ein paar Zusammenhänge näherzubringen.

Damit eine Website (auch Homepage oder Internetseite genannt) über das Internet erreichbar ist, muss diese auf einem Server (ein Computer, welcher rund um die Uhr ans Internet angeschlossen ist) gespeichert sein.

Über eine Internet-Adresse (Domain, bzw. URL) kann man nun diese Seite erreichen. Dazu tippt man die Adresse in die Adressleiste eines Internet-Browsers ein.

Internet-Browser gibt es eine Vielzahl. Fast alle sind kostenlos und erfüllen mehr oder weniger komfortabel und zuverlässig Ihren Dienst. Wir empfehlen in der Regel den kostenlosen Browser Firefox oder eine aktuelle Version des Internet-Explorers von Microsoft.

Der Internet-Browser zeigt Ihnen nun nach Angabe der Internet-Adresse die auf dem Server gespeicherten Inhalte an. Sind auf dieser Internet-Seite Formulare (z.B. Kontaktformular oder Anmeldeprozesse) können Besucher hier nicht nur Daten anschauen, sondern auch Daten hinterlassen (z.B. Anmeldedaten).

Doch wie kommen Ihre Daten auf den Server? Wenn Sie selbst keine Programmierkenntnisse haben, wenden Sie sich am besten an einen Anbieter wie SpreadSites. Hier erhalten Sie einen eigenen Zugang zu Ihrem Benutzerkonto (Administrationsbereich) über welches Sie die Inhalte Ihrer Website erstellen bzw. ändern können. Das dann die richtigen Inhalte an der richtigen Stelle auf dem richtigen Server liegen, sodass alles auch über ihre gewünschte Internetadresse sichtbar ist, dafür sorgen wir.

Über verschiedene Dienste kann jeder eine oder mehrere eigene Domains registrieren. D.h. eine einfache Internet-Adresse über welche man dann später Inhalte im Internet erreichen kann. Mit dem Erwerb bzw. der Miete einer Domain kauft man automatisch auch das Recht E-Mail Adressen für diese Domain anzulegen. D.h. gehört Ihnen z.B. die Domain www.apfel-q.de, dürfen Sie hierfür beliebige E-Mail Adressen einrichten, welche auf @apfel-q.de enden. Z.B. markus-muster@apfel-q.de oder ähnliches.

Viele Anbieter mit einprägsamen Domains verdienen so Ihr Geld, wie z.B. www.web.de. Diese E-Mail Provider (engl. für Anbieter) erlauben Ihren Kunden eine E-Mail Adresse mit der Endung @web.de anzumelden und bieten dazu ein entsprechendes Online-E-Mail Postfach um E-Mails zu versenden und zu empfangen.

Mit Ihrer Anmeldung bei SpreadSites und dem Registrieren Ihrer eigenen Domain bei uns, erhalten Sie übrigens ebenfalls solch ein Online-E-Mail Postfach. Fast alle E-Mail Provider bieten aber auch an, dass die E-Mails über spezielle E-Mail Programme, wie z.B. Microsoft Outlook, Outlook Express oder Thunderbird verwaltet werden. Dies hat meist in der Bedienung und Geschwindigkeit erhebliche Vorteile.

Für weitere Begriffserklärungen, schauen Sie bitte in die Hilfe Kategorie Glossar.
SpreadSites ist ein Produkt der janzoo UG, Deutschland | © 2018
News | Hilfe | Impressum | Kontakt